Tour zum Mont Saint Odile 14.03.2014

20140316-16
Kloster auf dem Odilienberg

Tour in den Elsaß bei Temperaturen bis 24°C im März – 100% Sonnenschein inklusive… :-)

Tourdaten

Tourguide:
– TomTom Rider 2013 ;-)

Teilnehmer:
– Freddy

Tourkarte/-beschreibung:
20140316-01
Hinweis: In Straßburg habe ich ordentlich am Seil gezogen, konnte so abheben und kerzengerade nach Baden-Baden fliegen. Macht auch Spaß und verkürzt die Reisezeit erheblich. :-) Fakt war allerdings, dass CheckMyTour bei der Aufzeichnung eine längere Pause gemacht hat und das führt auf der Karte zur Geraden – da werde ich in Zukunft wohl mit dem TomTom oder einer anderen App aufzeichnen müssen.

Wenn ich mir das Wetter von heute und gestern anschaue, bin ich doch sehr froh, dass ich kurzentschlossen am Freitag zu einer fast 500km Tour zum Mont Saint Odile im Elsaß gestartet bin. Das Wetter war wirklich für diese Jahreszeit ein Traum – Start in Kirchheim um ca. 8:00 Uhr bei 3°C und später in Straßburg hatte es dann satte 24°C – was für eine Differenz an einem Tag! :-)

Die Auswahl der exakten Route hatte ich meinem TomTom Rider überlassen und das Navi hat – wie schon mehrfach zuvor – im Modus „Kurvenreiche Strecke“ einen sehr ordentlichen Job gemacht. Ich hatte lediglich die folgenden Tourpunkte festgelegt und diese an das TomTom „verfüttert“.

Hinfahrt
Kirchheim/Teck
Tübingen
Rottweil
Schramberg
Lahr/Schwarzwald
Le Mont St. Odile (Saint-Nabor)

Rückfahrt
Straßburg, Rue Edmond Rostand – 4 Hautpierre
Baden-Baden
Freudenstadt
Altensteig
Herrenberg
Kirchheim

Primäres Zeil war ein gemütliches Touren zum Mont Saint Odile und einem Besuch des Klosters. Hierbei gleich zweimal den Schwarzwald zu genießen war natürlich auch klasse.

20140316-03

Die Auffahrt zum Kloster auf dem Odilienberg führt etliche Kilometer durch dichten Wald – einfach schön und hinter jeder Kurve hatte ich Rübezahl erwartet. :-)

20140316-06

Trotz ihres nicht mehr ganz zarten Alters von nunmehr 8 Jahren hat mich meine „Kuh“ mühelos nach oben schweben lassen und am Kloster angekommen gab es natürlich sofort das obligartorische Erinnerungsfoto.

20140316-10

20140316-22

Die Klosteranlage ist sehr weitläufig, „belegt“ quasi die ganze Bergspitze und liegt inkl. Hotel mit Restaurant auf einer Höhe von 763m – bei entsprechendem Wetter hat man ein tolle Fernsicht (war aber bei meinem Besuch nicht ganz so gut, kenne die aber von früheren Besuchen).

Nach einem Rundgang (siehe Fotos) ging es dann über Nebenstraßen nach Straßburg, wo ich im Centre Commercial Auchan (mal wieder) über die unglaubliche Größe dieses Hypermarche gestaunt habe.

20140316-36

20140316-37
Sushi soweit das Auge reicht…

20140316-38
… und natürlich jede Menge Fisch

Wirklich unglaublich, wie groß ein solcher Markt ist und welche Auswahl dort geboten wird. Warum war ich dort?

20140316-40

Ich habe mir eine Auswahl meiner Liebslingsseife „Savon de Marseille“ gekauft. Im Gegensatz zu den bei uns verkauften Seifen, die für meinen Geschmack extrem schmierig sind (man braucht fast einen Kubikmeter Wasser zum Abspülen der Hände), ist diese französische Seife eher wie Kernseife – duftet aber herrlich in verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Weiter ging es dann bei Kehl über den Rhein zurück nach DE und letztlich über schön „geschwungene“ Straßen durch den Schwarzwald zurück bis Herrenberg. Von dort aus bin ich allerdings aus Zeitgründen über die Autobahn nach Hause geblasen.

Ja, das war ein wirklich schöner Tag!

Einziges Manko: Mit euch Jungs, wäre es bestimmt noch schöner gewesen! :-)

Bilder

Direktzugriff auf das Album auf flickr:
Tour zum Mont Saint Odile 14.03.2014
(Bilder können dort auch in höheren Auflösungen heruntergeladen werden)

Diashow

Beitrag teilen...