„Batzen“ Scheibenverstellung CRF1000L Africa Twin

20160519-10

Habe gestern von Wolfgang die „Batzen“ Schreibenverstellung (ohne GPS-Halterung) erhalten und sie vorhin in der Mittagspause montiert.

Wie? Was? Batzen? Ja, unter dem Namen ist Wolfgang wohl in diversen Foren angemeldet und somit ist das irgendwie auch der „Markenname“ seiner selbst konstruierten, gefertigten und vertriebenen Moped-Teile. Ich hatte gleich nach einer Meldung im trueadventure.de Forum per eMail Kontakt aufgenommen und auch am selben Abend noch eine solche Scheibenverstellung bestellt.

Wolfgang verschickt per eMail eine gut verständliche Anbauanleitung als PDF-Datei und so war der ganze Zauber in ca. 1/2 Stunde (hätte ohne Fotos noch viel kürzer gedauert) erledigt.

Weil im Forum danach gefragt wurde, Angaben von Wolfgang zum Gewicht:

Die Verstellung wiegt ca.550gr., da aus Stahlblech gelasert. Bei einer auf Grund der T-Nutensteine benötigten Blechstärke von 5mm kann ich die Teile nicht aus Alu auf der mir zur Verfügung stehenden Laserschneidanlage fertigen. Dünner und somit leichter funktioniert nicht, da ich dann T-Nutensteine mit einer kürzeren Nut verwenden müsste, diese würden dann aber beim lösen der Handschrauben zu leicht aus dem Schlitz rutschen und wären somit nicht mehr in Position fixiert , sondern müssten immer von Hand wieder in die richtige Lage gebracht werden.

Hier noch ein paar Fotos zur Montage – auf manchen Bildern sieht es so aus, als ob an manchen Stellen schon die Pulverlackierung abgeblättert wäre. Das hat die Kamera bei den bescheidenen Lichtverhältnissen in der Garage so eingefangen – entspricht aber nicht der Wirklichkeit.

Lieferumfang

20160519-01

Schön, dass Wolfgang gleich noch eine Gummimutter M5 beigelegt hat. Die soll ja dem einen oder anderen (mir auch bei der Montage des Navi-Halters) in die AT-Verkleidung gefallen sein. :-)

20160519-02
Unterer Teil der Scheibenverstellung

20160519-03
Oberer Teil der Scheibenverstellung

Montage

Zuerst kommt die Scheibe runter. Dann werden am unteren U-formigen Teil die beiden M5x30mm Schrauben nebst den Gummimuttern verschraubt. So können die Gummimuttern später nicht mehr in die Verkleidung fallen.

Ich hatte bei einer der Gummimuttern das Problem, dass sie sich ziemlich „aufgebläht“ hatte und nicht leicht entnehmbar war. Wenn man die Schraube nach dem Abnehmen der Scheibe ein Stück einschraubt und dann an der Schraube zieht – das bringt nichts. Ich konnte aber durch vorsichtiges Ziehen am oberen „Gummirand“ das Problem lösen.

Das ganze schaut dann so aus:

20160519-04

 
20160519-05

 
20160519-06

Nun werden die untere und obere Höhenverstellung an der Schreibe befestigt. Dazu werden die 4 Handschrauben verwendet.

20160519-07
Handschraube mit Stahl- und Gummiunterlegscheibe, Distanzscheibe und T-Nut Mutter

Sieht dann so aus:

20160519-08
Handmutter am unteren Teil

20160519-09
Handmutter am oberen Teil

Die Handmuttern werden nur leicht angezogen, damit man die Teile bei der Montage am Moped verschieben kann. Fertig verschraubt sieht das dann wie folgt aus aus.

20160519-10

Jetzt kommt die Scheibe wieder an die AT. Zuerst die obere Halterung mit den 2 M5x20mm handfest verschrauben und die entsprechenden Handschrauben ebenfalls leicht andrehen. Die Scheibe ist so schon mal fixiert.

An der unteren Halterung die Gummimuttern in die von Honda vorgesehenen Langlöcher möglichst in der obersten Position einsetzen und die Schrauben schon mal leicht anziehen – wenn man nicht wirklich die Position „ganz oben“ erwischt, könnten später die T-Nut Muttern in der untersten Einstellung etwas an der Verkleidung der AT scheuern.

Mir hat es geholfen, die unteren Schrauben schon vor dem Einstecken der Gummimuttern mit der Hand ziemlich weit einzuschrauben. Dann finden die Gummimuttern leichter „Gripp“ um sie nachfolgend richtig festzuschrauben. Das ganze noch etwas justieren und alle Schrauben gut anziehen. Fertig.

Ergebnis

Scheibe in unterer Position:

20160519-11

 
20160519-12

 
20160519-13

 
Scheibe in der oberen Position

20160519-14

 
20160519-15

20160519-16

Wenn die Scheibe ganz oben ist, kann ich als Sitzzwerg mit 1,78m Gesamtlänge nicht mehr über die Scheibe schauen. Für längere Fahrer aber gut, dass sie wirklich so hoch einstellt werden kann.

Fazit

Schnelle Lieferung, gute Qualität und Passgenauigkeit bei einfacher Montage. Bin mit dem Produkt und der Abwicklung sehr zufrieden. Das Verändern der Höheneinstellung funktioniert einfach und schnell – 4 Handschrauben auf, Höhe einstellen, Handschrauben andrehen, erledigt.

Da es bei uns heute fast schon den ganzen Tag regnet, konnte ich noch keine Probefahrt machen. Sobald das passiert ist, schreibe ich das Ergebnis hier noch dazu.

Fahrtest

Nachtrag vom 10.05.2016@21:10 Uhr
Das Wetter hatte sich gegen Abend erheblich verbessert – also bei trockenen Straßen und Sonnenschein noch einmal rein in die Klamotten und dann auf fast 95km die Scheibenverstellung angetestet. Bedenkt bitte, dass alle Aussagen natürlich rein subjektiv sind. Was bei mir funktioniert, kann bei euch eine ganz andere Wirkung erzielen.

Ich bin in höchster Einstellung gleich auf die Autobahn und konnte bis Tempo 140 (laut Navi) tatsächlich ohne Probleme mit offenen Visier fahren – sicher nicht auf Dauer, aber für einige Kilometer geht das wunderbar. Da wackelt nix und es gibt auch nicht mehr Vibrationen als vorher – klasse!

Dann runter von der AB und rauf auf die Alb. Auch hier mit der höchsten Einstellung ein unglaublicher Windschutz und keine Verwirbelungen oder Lärm am Helm. Ich schaue aber ein Stück durch die Scheibe – auf Dauer macht mir das kein Spaß.

Nächster Test bei halber Höhe – auch prima und jetzt sehe ich wieder komplett über die Scheibe hinweg. In diesem Bereich werde ich wohl meine Dauereinstellung finden. Zu guter letzt noch mal die unterste Stellung – auch eine spürbare Verbesserung gegenüber der Direktmontage der Scheibe, denn auch in dieser Position steht die Scheibe gefühlt 3 cm höher.

Alles in allem ist die Schreibenverstellung für mich der Knaller. Danke Wolfgang, dass Du so eine tolle Lösung zu einen fairen Preis umgesetzt hast!

Vielleicht noch ein Hinweis an alle, die alternativ mit einer Drittanbieter-Scheibe liebäugeln. Da habt ihr i.d.R. keine Verstellmöglichkeit. Manchmal machen ja schon 1-2 cm Differenz den entscheidenden Unterschied – und sollten die bei euch fehlen, ärgert ihr euch. Aber das muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Preise und Bezug

Die Scheibenverstellung kostet EUR 79,– zzgl. Versandkosten (DE EUR 5,–). Die Scheibenverstellung mit GPS-Halterung gibt es für EUR 129,– zzgl. Versandkosten.

Falls ihr ebenfalls so eine Scheibenverstellung möchtet, könnt ihr Wolfgang unter der Mailadresse gsadventure{at}gmx.net anschreiben.
 

Weitere (Seiten-) Ansichten

Auf Wunsch von Thomas noch ein paar seitliche Ansichten – es geht um den Abstand der Scheibe zum Moped.

 
Untere Einstellung

20160519-17

 
20160519-18

 
Obere Einstellung

20160519-19

 
20160519-20

 
Blick auf’s TomTom Rider Navi

20160519-21

 
20160519-22

 
20160519-23

 
20160519-24
 

Beitrag teilen...