Auf Schneewittchens Spuren

Erster Advent, neun Uhr, leichter Nieselregen. Irgendwie hatte der Wetterbericht zwar Trockenheit versprochen, aber was soll´s.

Ich bin zeitig aufgestanden, hab Frühstück gemacht, mir eine kleine Tour auf´s Garmin gezaubert, und jetzt soll ich doch zuhause bleiben?

Also erstmal los in Richtung Spessart. In Würzburg hört es auf zu regnen, aber im Spessart sind die Straßen noch naß.

20161127_101955

Trotzdem, das Maintal bei Lohr bietet einen malerischen Ausblick, sodaß ich in der „Schneewittchenstadt“ eine kurze Pause einlege.

20161127_101947

In Richtung Norden reißt die Bewölkung auf, also fahre ich weiter zur „Bayrischen Schanz“ und über Flörsbachtal nach Jossgrund.
Langsam wird mir kalt, bin schon über zwei Stunden bei Temperaturen unter 5 Grad unterwegs, und so kommen mir ein paar Sonnenstrahlen gerade recht.

20161127_111345

Weiter durch das inzwischen trockene Sinntal über Burgsinn und Rieneck bis Gemünden, das fotogen an der Sinnmündung und der Mündung der Fränkischen Saale in den Main liegt.

20161127_114838

Kurz hinter Gemünden biege ich dann nach Osten, folge ein Stück der dort sehr kurvenreichen B27 und fahre über den Gramschatzer Wald nach Hause. Vier Stunden sind dann doch genug.

Beitrag teilen...